Quo Vadis: Live-Twitter Updates von den Deutschen Gamestagen

Wie vor drei Tagen bereits berichtet, werde ich am 22. und 23. April als offizieller Blogger auf den Deutschen Gamestagen aufzufinden sein und live vor Ort bloggen.

Dazu gehört natürlich auch der Micro-Blogging-Dienst Twitter.

Jeder, der gerne mehr über die Veranstaltungen vor Ort erfahren möchte, seien neben meinen Blogartikeln auf dem Virtal Worlds Camp Blog auch mein Twitter-Account Xelransu an’s Herz gelegt.

Genau dort wird das Wort „live“ nämlich wörtlich genommen und während der gesamten Veranstaltung aktuelle Informationen zu den Vorträgen gezwitschert.

An dieser Stelle möchte ich euch noch mein vorraussichtliches Programm vor Ort mitteilen, sprich an welchen Vorträgen ich teilhaben werde, denn es werden zeitgleich teilweise fünf oder sechs Vorträge abgehalten, denen ich unmöglich alle lauschen kann.

Quo Vadis 22.04.:

10:00 Uhr bis 11:15 Uhr
Loft B

Industry & Games Workshop
Begrüßung & Impulsreferate
Stephan Reichart, Geschäftsführer G.A.M.E. Bundesverband der Entwickler von Computerspielen

„Rückblick auf den letzten Roundtable. Was hat sich seitdem getan? Wo steht die Gamesbranche in Deutschland? Wo liegen ihre Stärken?“

Harald Schottenloher, Regional Director Berlin & Brandenburg, STRATEGAM Group LTD
„Industriekooperationen als zukunftsträchtiges Geschäftsmodell, Kooperationspotentiale Games & Industrie, Finanzierungsmöglichkeiten.“

Katrin Tobies, Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Frauen Berlin
„Förderwettbewerb Serious Games. Öffentliche Unterstützung von Industriekooperationen.“

Prof. Dr. Gernold Frank, Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin (HTW),, Spotlights aus dem Arbeitskreis Serious Games

11:30 Uhr bis 12:45 Uhr
Kepler Saal

Classic Games Conference Vortrag
Prof. Dr. Linda Breitlauch, Mediadesign Hocchschule Düsseldorf
„Bring der Oma den Kuchen Good Quests and bad Quests – Über die Kunst, gute Gamequests zu konzipieren“

14:00 Uhr bis 15:30 Uhr
Loft A

Young Creatives Conference Workshop
Ingolf Kamen
„Briggs – Experiementelle Wege fuer RPGs“

16:00 Uhr bis 17:45 Uhr
Kleist Saal

Online Games Conference
„Games aus Deutschland für die Welt? Marketing – Strategie – Entwicklungen“

Moderation: Malte Behrmann , G.A.M.E.
Keynote:
How to bring German Games into the world,
Joshua Goldstein, CPMstar, Los Angeles

18:00 Uhr bis 19:00 Uhr
Kepler Saal

Classic Games Conference
Wolfgang Walk, Walk Game Productions
„Die Heldenreise: Nervensäge oder nützliches Werkzeug?“

Quo Vadis: 23.04.:

10:00 Uhr bis 11:15 Uhr
Loft C

Classic Games Conference Vortrag
Hendrik Lesser, ML Enterprises GmbH, Christoph Brosius, Remote Control
„Quality of Life – Warum der Mensch im Fokus steht“


11:30 Uhr bis 12:45 Uhr

Kleist Saal

Online Games Conference Workshop
Klaas Kersting, Gameforge AG
„Free-to-Play‘ vs ‚Bezahlmodell‘ – Trends in der Spieleindustrie“


14:00 Uhr bis 15:45 Uhr

Einstein Saal

Classic Games Conference Workshop
Daniel Dumont, Ascaron Entertainment GmbH
Workshop „Erstellung eines Spiele-Exposés“

16:00 Uhr bis 17:45 Uhr
Einstein Saal

Classic Games Conference Vortrag
Dr. Stefan Blanck, Chromatrix GmbH
„Game Design – Beat the Beast –
Mit Einfachheit und Eleganz zum Ziel“

ODER:

16:00 Uhr bis 17:45 Uhr
Kleist Saal

Online Games Conference Vortrag
Klaas Kersting, Gameforge AG
„Topjobs der Zukunft – Arbeiten in der Games-Branche“

18:00 Uhr bis 19:00 Uhr
Einstein Saal

Classic Games Conference Vortrag
Nadja Bastawi, Two Pi Team
„The Gaming Community – The Community Game
Der Aufbau einer gesunden Community“

1 Kommentar

  1. @Xelransu

    Blog: : Quo Vadis: Live-Twitter Updates von den Deutschen Gamestage http://tinyurl.com/d9jb27

    Antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.