Projektvorstellung: Zehn.de

Gestern erreichte mich eine für mich erfreuliche Nachricht: Ich habe bei dem Gewinnspiel von Zehn.de einen iPod Touch gewonnen, den ich mir ansonsten hätte kaufen müssen.

Der iPod ist zwar natürlich noch nicht eingetrudelt, aber ich will die Gelegenheit nutzen und euch das Projekt Zehn.de etwas näher vorstellen, da ich das Konzept sehr interessant – auch wenn es nicht gänzlich neu ist – finde.

Was ist Zehn.de?

Der Name beschreibt das Projekt eigentlich perfekt, auch wenn es aus dem Namen vermutlich schwer ableiten kann: Auf der Seite geht es um Listen, die immer 10 Produkte enthalten. Um das ganze besser zu beschreiben, hier mal ein paar Beispiele:

  • Die 10 geheimsten Google-Services
  • Die 10 interessantesten deutschen TV-Filme 2009
  • Die 10 endgültigsten Methoden, missliebige Hardware loszuwerden
  • Die 10 wichtigsten Dinge, die Apple jetzt machen sollte

und noch geschätzte 1000e Listen mehr.

Jeder angemeldete User kann selbst Listen erstellen und andere User können dann auch abstimmen, ob die Platzierungen 1-10 in dieser Reihenfolge stimmen können.

Ich finde die Idee sehr spannend und konnte mir bereits einige Tipps holen, zum Beispiel welches Handy am Besten für das Business geeignet ist.

Unterstützt wird dieses auch von Experten, die ebenfalls ihre Listen dort veröffentlichen und von denen jeder Besucher und interessierte Leser nur profitieren kann.

Fazit: Empfehlungen von Usern für User und das gebündelt in einem Ranking von 1-10 – Genial!

PS: Dieser Blogbeitrag ist nicht Teil des Gewinnspiels gewesen und ist auch kein bezahlter Artikel sondern spiegelt nur meine eigene Meinung zu der Seite wieder.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.