Digsby: IM + E-Mail + Social Network

Lange Zeit habe ich viele Messenger gleichzeitig benutzt: ICQ, Trillian (für meine 2. ICQ Nummer, da die Liste bei 650 Kontakten voll ist) und MSN natürlich auch. Zudem immer ein Browserfenster mit meinem Gmail-Konto und meist auch Facebook und Twitter.

Das alles kann mit der neuesten Version von Digsby ersetzt werden. Mir ist bewusst, dass es diese Funktionen nicht erst seit gestern gibt, aber auch wenn man permanent überall vernetzt ist, bekommt man manche tollen Programm-Updates nicht mit und dieses ist eines davon.

Digsby ist natürlich komplett kostenfrei und einfach einzurichten: Wie bei anderen Multimessengern gibt man einmalig seine Messenger-/E-Mail-/Social Network-Daten ein und braucht dann nur noch einen Login, um sich bei allen Diensten anzumelden. Der Vorteil bei Digsby ist jedoch auch, dass alles zentral auf einem Server gespeichert wird und man an jedem PC der Welt nur kurz Digsby installieren muss, um auf alles zugreifen zu können.

Ich sehe Digsby nun nicht als Ersatz zu Tweetdeck/Thwirl und auch die Facebook-Seite wird man auch in Zukunft aufrufen müssen, wenn man Einträge kommentieren will o.ä. – allerdings wird man über Updates von seinen Kontakten informiert und kann direkt über Digsby zum entsprechenden Eintrag auf Facebook oder Twitter gelangen. Auch Linked-In und MySpace werden unterstützt.

Klasse ist auch die Einbindung des E-Mail Kontos: Neben Gmail stehen auch Yahoo! Mail, Hotmail, AOL/AIM Mail und auch POP3 sowie IMAP Postfächer stehen zur Verfügung.

Ich benötige also nur ein Programm und kann damit massig an Rechnerressourcen sparen, denn Digsby arbeitet mit einem geringen Ram-Verbrauch.

Wie man auf diesem Blog auch sieht, gibt es ein Widget, welches sind in die eigene Seite einbinden lässt. Dies ist überall möglich, sprich in der Navigation, in einem einzelnen Artikel oder auch wie hier am unteren Rand der Seite immer sichtbar und mitscrollend. Wenn euch nun ein Besucher darüber anschreibt, öffnet sich ein normales Digsby-Chatfenster. Der Besucher hat auch die Möglichkeit seinen Namen zu ändern und kann dann direkten Support bekommen oder einfach nur den Kontakt zum Webseitenbetreiber aufnehmen.

Meines Erachtens alles eine super Sache – besonders wenn man bisher mehrere Messenger verwalten musste.

Ich freue mich über eure Meinung zu Digsby in den Kommentaren!

3 Kommentare

  1. Sascha

    Für die von dir beschriebenen Einsatzgebiete ist Digsby wirklich eine gute Wahl. Ich selbst habe es trotzdem nur recht kurz mal ausprobiert und bin dann wieder zurück zu Miranda. Das ist auch so ein Multi-Messenger, der sich durch unzählige Plugins individuell an die eigenen Bedürfnisse anpassen lässt.

    Daher ist dessen Einrichtung teilweise etwas zeitaufwändiger, aber dafür eben individuell auf einen persönlich zugeschnitten. Außerdem bin ich Miranda jetzt schon seit Jahren gewohnt, das mag auch eine Rolle spielen^^

    Dennoch ist Digsby eine durchaus lohnenswerte Alternative, vor allem, wenn man sich nicht ewig mit irgendwelchen Einstellungen herumplagen möchte 🙂

    Antworten
  2. Martin

    oh mein gott, wie kann man denn über 650 icq-kontakte haben? ich geh einfach mal davon aus, dass du schon lange nicht mehr „ausgemistet“ hast.

    Antworten
  3. Sascha

    Doch, habe ich gerade erst. Aber eine Liste bleibt immer voll 🙁

    Antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.